Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Fachgebiet Didaktik der Geographie/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Fachgebiet Didaktik der Geographie/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Weltkulturerbe aus der Perspektive Jugendlicher – Vorstellungen, Bedeutungszuweisungen, Einstellungen und Werthaltungen im Kontext von Kulturbewusstsein und gesellschaftlicher Transformation

Wie 15- bis 17-Jährige die Orte kulturellen Welterbes mit Blick auf deren universale und regionale Bedeutsamkeit bewerten und welche Bedeutung sie diesen persönlich beimessen, erforscht Verena Röll unter der Leitung von Prof. Dr. Christiane Meyer vom Institut für Didaktik der Naturwissenschaften und Prof. Dr. Joachim Grabowski vom Institut für Pädagogische Psychologie.

Für das dreijährige Forschungsprojekt „Weltkulturerbe aus der Perspektive Jugendlicher – Vorstellungen, Bedeutungszuweisungen, Einstellungen und Werthaltungen im Kontext von Kulturbewusstsein und gesellschaftlicher Transformation“ hat das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur Mittel im Wert von über 200.000 Euro bewilligt.

Um die Studie zu ermöglichen, kooperiert das Institut für Didaktik der Naturwissenschaften mit dem Forschungszentrum TRUST sowie ausgewählten Schulen in Hannover, mit denen die Didaktik der Geographie schon seit Jahren in Verbindung steht.
In Kleingruppendiskussionen werden zunächst die Vorstellungen, Bedeutungszuweisungen, Einstellungen und Werthaltungen erhoben, auf Video festgehalten und mittels qualitativer Inhaltsanalyse ausgewertet. In Ergänzung besuchen die Gruppen selbst gewählte UNESCO-Welterbestätten.

Mit dem Institut für Pädagogische Psychologie, unter Leitung von Herrn Grabowski, werden Materialien und Fragebögen konzipiert, in Schulklassen eingesetzt und ausgewertet.
Die Ergebnisse der Studie werden unter anderem im August 2019 auf dem Kongress der International Geographical Union (IGU) präsentiert.

Als assoziiertes Teilprojekt besteht ein enger Austausch mit dem Forschungsverbund CHER - Cultural Heritage als Ressource?.

Laufzeit: November 2016-Oktober 2019